Learning and workingLernen und ArbeitenApprendre et travailler

Lernen und Arbeiten

Jede Person hat eine erstrebenswerte Aufgabe

Kinder

Jeder, der eine heilpädagogische Schule oder ein Kinderheim sei es in Irland, Schweden oder Italien besucht, wird beeindruckt durch die ästhetische Gestaltung der Räumlichkeiten. Man findet häufig eine besondere Form der Gemeinschaft: Kinder und Mitarbeiter leben miteinander in einem erweiterten Familiehaushalt. Jeder Tag hat seinen eigenen Rhythmus mit dem Schulleben und den verschiedenen Therapien, welche die Kinder in ihrer Entwicklung anregen. Musikalische Aktivitäten, Theateraufführungen und das gemeinsame Feiern der Feste schaffen eine fördernde Umgebung und vermitteln Struktur und einen Sinn für Kontinuität.

Erwachsene

Auch in den Werkstätten und Wohngemeinschaften für Erwachsene mit besonderen Bedürfnissen ist die Gemeinschaftsbildung das zentrale Element. Gewöhnlich gibt es eine Anzahl von Werkstätten in der Umgebung oder auf dem Einrichtungsgelände, etwa eine Bäckerei, eine Weberei, eine Druckerei, eine Metallwerkstatt, wo jeder Bewohner seine eigenen Aufgaben hat. Wenn möglich, arbeiten Bewohner auch in einer Stadt in der Nachbarschaft. Bei Kindern sprechen wir von heilpädagogischer Bildung, bei Erwachsenen verwenden wir den Begriff Sozialtherapie. Die Grundlage der Sozialtherapie ist die Gestaltung des sozialen und kulturellen Lebens und der Wert der gemeinsamen Arbeit. Die Sozialtherapie wird von der Erkenntnis geleitet, dass jeder Mensch, wie immer behindert er sein mag, eine wertvolle, wenn auch manchmal verborgene Aufgabe hat.

mehr: Behinderung als Herausforderung